Rollkunstläufer gewinnen „Recki-Pokal“

Das 38-Köpfige Team um Trainergespann Patricia Schmitz und Sarah Lena Funke sicherte sich mit deutlichem Vorsprung den Vereinspokal

Die Teilnahme am Recklinghäuser Vereinspokal auf Landesebene ist seit Jahren ein fester Termin im sportlichen Kalender der Dattelner – nach mehreren Jahren Abstinenz auf dem Thron in der Nachbarschaft konnte sich das TV-Team den Pokal mit einer beeindruckenden Teamleistung jetzt wieder sichern.
05.11.2019

„Wir sind super stolz auf den Pokal“, sagt Trainerin Patricia Schmitz, die die Sportler gemeinsam mit Sarah Lena Funke und dem Trainerteam auf den Wettkampf vorbereitet und vor Ort betreut hat. „Nachdem wir uns in den vergangenen Jahren immer mit Platz zwei oder drei in der Vereinswertung begnügen mussten, haben wir es jetzt endlich wieder geschafft, ganz oben zu stehen – wir sind sehr glücklich und zufrieden mit den Leistungen unserer Sportler.“

Insbesondere der Nachwuchs der Anfänger und Freiläufer holte wichtige Punkte für das Dattelner Team, sodass sich der Vereinssieg bereits am frühen Nachmittag abzeichnete. Treppchenplätze erliefen dabei Lotta Kontor (1.), Linda Gogolin (2.), Mirabelle Nußbaum (3.), Elina Wandsidler (1.), Alice Kaczmarek (1.), Nina Lowitsch (1.), Pauline Weiß (3.), Isabell Philipp (2.), Marie Michels (2.), Veronika Betcher (3.) und Viktoria Betcher (3.).

Aber auch die erfahrenen Dattelner stellten einmal mehr unter Beweis, dass sie in diesem Jahr viel dazu gelernt haben und auf Landesebene die Nase gerne vorne haben. Edda Ridder Haaring siegte bei den Nachwuchsdamen, ebenso Sophia Rottman in der Kategorie Cup. Milena Russmann (1.) und Mia Gogolin (2.) lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen um die Goldmedaille bei den Schülerinnen D und Finnja Teige siegte in der Kategorie der Schülerinnen B. Auch bei den Schülerinnen A schickte der TV zwei Teilnehmerinnen ins Rennen: Sina Pissarius und Hanna Michels sicherten sich die Plätze eins und zwei auf dem Podium.

Mit insgesamt 38 Läuferinnen und Läufern erzielte der TV 09 einen Vorsprung von 16 Punkten auf den zweitplatzierten Ausrichter RC Recklinghausen und ließ das Team aus Velbert gleich 22 Punkte hinter sich. „Wir haben in diesem Jahr viel im Training umstellen müssen, um der neuen Wettkampfordnung zu entsprechen, in der viel mehr Wert auf die läuferischen Komponenten gelegt wird“, erklärt Patricia Schmitz. „Dass wir vor allem bei den Anfängern viele Punkte geholt haben zeigt, dass wir mit der Nachwuchsarbeit auf dem richtigen Weg sind.“

Am kommenden Wochenende geht es auch schon in weiter für die Rollkunstläufer. Auf heimischem Terrain im Berufskolleg Ost Vest richtet der TV 09 seinen eigenen Wettbewerb, den Dattelner-Kanal-Pokal aus. Neben einem großen Team aus den eigenen Reihen werden Läuferinnen und Läufer aus ganz Nordrhein-Westfalen erwartet.

Alter: 9 Tage
Von: Janna Carina Bülhoff

< Silber für Waltroper Bauchtänzerin