Rollkunstläuferinnen bestätigen ihr Können

Foto: Patricia Schmitz

Rollkunstlauf: Pünktlich zum Start der neuen Rollkunstlaufsaison legten einige Nachwuchssportlerinnen der TV Datteln 09 Rollkunstlaufabteilung am vergangenen Wochenende erfolgreich ihre Klassenlaufprüfungen ab. Klassenlaufprüfungen, oder besser gesagt Testlaufen. Im Rollkunstlaufen versteht man darunter standardisierte Leistungsprüfungen, mit denen die Sportlerinnen und Sportler Ihr Können für den Start in der nächsthöheren Kategorie unter Beweis stellen.
15.03.2017

Die Haare sind stramm zum Zopf gebunden, die Strumpfhose wird zum dritten Mal auf Laufmaschen kontrolliert und das Vereinskleid hängt bereits seit dem Vorabend glatt auf dem Bügel: Klingt spießig, ist es auch ein wenig. Gehört aber dennoch zu den klassischen Vorbereitungen auf eine Prüfung im Rollkunstlaufen. „Bei Testlaufen ist die Stimmung immer eine ganz besondere. Anders als bei Wettbewerben ist es in der Halle ganz still und Läuferinnen, Trainer und Zuschauer sind extrem fokussiert“, weiß Patricia Schmitz, die erfahrene Trainerin der Dattelner Rollkunstläufer. Das mag daran liegen, dass die Läuferinnen dem Wertungsgericht vorgeschriebene Elemente vorlaufen und dabei nur drei Versuche haben, um das jeweilige Element exakt nach Vorschriften auszuführen. Misslingt der erste Versuch, so steigt entsprechend der Druck und damit auch die Spannung und Konzentration in der Halle.

Eine Zitterpartie musste der Dattelner Tross am vergangenen Wochenende glücklicherweise nicht durchleben. „Gute Vorbereitung ist alles“, sagt Patricia Schmitz mit einem Augenzwinkern. Und das darf sie auch. Denn alle ihre Schützlinge haben die Prüfungen erfolgreich bestanden und stellen so ihre Qualifikation für den Start in der nächsthöheren Kategorie unter Beweis. Den Pflichttest Kunstläufer absolvierten die Dattelner Nesthäckchen Edda Ridder-Haaring, Antonia Bichmann und Finja Rottmann. Gemeinsam mit ihrer Trainingspartnerin Sofie Bruttger bestanden Edda und Finja zusätzlich den Kürtest Kunstläufer. Im Hause Rottmann gab es gleich noch einmal etwas zu feiern, denn die große Schwester Sophia erledigte in einem Abwasch Kür- und Pflichttest „Schüler C“. In der Pflicht leistete ihr dabei Vereinskollegin Finnja Teige Gesellschaft, in der Kür stellte Julia Specke ebenfalls ihr Können unter Beweis. Maira Plaßmann absolvierte an diesem Tag den Kürtest Schüler B und zeigte ebenso wie Vereinskollegin Sina Pissarius, dass sie auch die Pflichtfiguren der Kategorie „Schüler A“ beherrscht.

Die Testlaufen sind jedes Jahr der Auftakt unserer Saison. Wir freuen uns deshalb sehr, dass alle Mädels die Prüfungen bestanden haben und können uns jetzt voll auf die kommenden Wettbewerbe konzentrieren“, sagt Patricia Schmitz. Am kommenden Wochenende ist es bereits so weit: Der TV Datteln startet mit einem großen Team beim „Recki-Pokal“ in Recklinghausen und ist schon gespannt, wie sich die Läuferinnen und Läufer beim Saison-Auftakt so schlagen werden.